Der erste Stein ist gelegt …

Hallöchen zusammen,

nein. Das wird jetzt keine blöde Business E-Mail, wo Freundlichkeit groß geschrieben wird und eigentlich ja doch niemand so wirklich jemanden mag. Ich grüße nur gerne meine Mitmenschen, bzw. die Leute, die mir zuhören oder in eurem Fall zulesen. Ist das überhaupt ein richtiges Wort? Wen juckt das schon… Dass ich mit dem Grüßen zu einer eher aussterbenden Spezies gehöre ist mir durchaus bewusst. Das schnelle Leben und die vielen Smartphones, die dort draußen rumgeistern, lassen es einfach nicht mehr zu, dass man sich mit lästigen Formalitäten rumschlägt. Versteht mich nicht falsch, auch ich wäre ohne mein Smartphone aufgeschmissen. Ich meine, wer erinnert mich denn dann an alle wichtigen Termine, wie den Geburtstag meines Hamsters, oder aber wer bringt mir den freudigen Reminder, dass der Abreisetag von meinen abgöttisch geliebten Schwiegereltern bald bevor steht? Aber ist denn ein wenig Höflichkeit zu viel verlangt?
Ich wage eine scharfe These und sage: ja! Für viele Menschen ist das nur ein lästiges Übel, welches die Mittagspause um 2min verkürzt, die Arbeitszeit verringert oder aber nach Feierabend einfach nur noch nervt. Wieso ich das denke? Ganz einfach, ich habe einige Zeit in einer wohlbekannten deutschen Multifunktionsrena gearbeitet und dort habe ich so einiges mitbekommen. Einiges war hoch interessant, einiges wollte ich gottverdammt einfach gar nicht wissen. Falls ihr jetzt denkt ich habe anfangs in der Beschwerdeabteilung gearbeitet, liegt ihr falsch. Angefangen habe ich an der Rezeption, danach wechselte ich rüber ins Ticketing. Wenn ich so recht darüber nachdenke, handelt es sich bei allem eigentlich um so ziemlich das selbe. Nur, dass man im Bereich des Kartenservices noch ab und an ein paar Tickets für bevorstehende Veranstaltungen verkauft hat. Gerade der Wechsel ins digitale Zeitalter verwirrt so einige Menschen. Und es ist auch schwierig unser Neuland, das gute Internet zu bedienen. Da hab ich auch vollstes Verständnis für, wenn das ein Satz ist, der Oma Gertrud, 80 – seit vielen Jahren nicht mehr am Arbeiten und auch in ihrem Leben noch nie einen Computer benutzt, sehr gut beschreibt. Aber wenn es die Beschreibung für Kevin, 20 – ist mit dem Internet quasi aufgewachsen, ist, dann macht es mich eher traurig. Teilweise bringt es mich auch zum Lachen. Weinen oder Lachen, das ist hier die Frage.

Ihr erahnt vielleicht schon, was für Geschichten nun auf euch zukommen werden. Und glaubt mir, wenn ich euch sage: Diese Erwartung habt ihr zurecht. Auf den folgenden Seiten folgen einige meiner Arbeitstage in besagter Arena. Aber auch Geschichten über gemachte Reisen, über das alltägliche Leben oder meine Zeit am Flughafen. Dabei versuche ich mich kurz zu fassen – denn oft ist jede Geschichte für sich schon Buchfüllend. Und das allerwichtigste: Ich versuche neutral zu bleiben. Doch auf den ein oder anderen Kommentar zwischendurch kann ich einfach nicht verzichten. Und vielleicht ist das ja auch genau der Grund, dass ihr den Blog überhaupt weiterlesen wollt,. Ich hoffe ihr kommt auf eure Kosten und könnt euch einen Einblick darüber verschaffen, wie das Leben einer studentischen Hilfskraft mit einigen Nebenjobs und einer Fellnase aussieht. Da mir jeden Tag so viele schöne und verschiedene Geschichten passieren, die ich gerne mit euch teilen möchte, habe ich mich dazu entschlossen, jede Woche (jeden Tag in anderer Kategorie) kleine Kurzgeschichten zu veröffentlichen. Auch hier gebe ich echt mein Bestes meine Meinung kundt zu geben – das mit dem Neutral sein hat mir doch sowieso niemand abgekauft oder? 
Natürlich würde ich mich riesig über Kommentare, Anregungen oder sonstiges Feedback freuen.

Wie sagt man so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und deshalb wage ich jetzt das Abenteuer und starte meinen ersten eigenen Blog.

Viel Spaß euch! 🙂

Blog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: